Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Visa und Einreise

EU-Schild - Passkontrolle

Passkontrolle, © picture alliance / ZB

01.12.2017 - Artikel

Willkommen in Deutschland!

HINWEIS ZUR TERMINBUCHUNG

Bitte rufen Sie das Terminbuchungssystem über einen PC mit Firefox oder dem Internetexplorer auf. Der Aufruf des Terminbuchungssystem über ein Mobilgerät kann zur Folge haben, dass Ihnen die verschiedenen Terminkategorien nicht korrekt angezeigt werden!

ÄNDERUNG IM ANTRAGSVERFAHREN FÜR SCHENGEN-VISA / NATIONALE VISA

Seit April 2018 ist die Antragsannahme für Schengen-Visa – bei Aufenthalten bis zu 90 Tagen innerhalb von 180 Tagen – an den privaten Dienstleister VFS ausgelagert. Alle Informationen zur dortigen Terminvergabe sowie zum Antragsverfahren bei VFS finden Sie auf der Webseite von VFS Amman.

Anträge für nationale Visa - bei Aufenthalten über 90 Tage - werden wie bisher an der Botschaft angenommen! Am 09.12.2018 wurde jedoch das Verfahren im Onlineterminvergabesystem der Botschaft geändert. Es erfolgt keine direkte Terminbuchung mehr, sondern eine unentgeltliche Eintragung in eine Warteliste. Der endgültige Termin wird so schnell wie möglich durch die Botschaft vergeben und mit einer gesonderten Mail der Botschaft mitgeteilt.

INFORMATIONEN ZU EINEM MÖGLICHEN UNGEREGELTEN AUSTRITT DES VEREINIGTEN KÖNIGREICHS AUS DER EUROPÄISCHEN UNION

 Leider ist nicht ausgeschlossen, dass das Vereinigte Königreich zum 29.03.2019 ohne Austrittsabkommen aus der Europäischen Union austritt. Im Falle eines ungeregelten Austritts des Vereinigten Königreichs aus der EU besteht für britische Staatsangehörige ab dem 30.03.2019 kein Recht auf Freizügigkeit mehr. Deshalb müssen ab sofort Visa auf Basis des Freizügigkeitsrechts, die an Familienangehörige freizügigkeitsberechtigter Briten erteilt werden, mit einer Befristung bis zum 29.03.2019 versehen werden.

Bei geplanten Reisen über den 29.03.2019 hinaus besteht für den betroffenen Personenkreis die Möglichkeit, einen Visumantrag unabhängig vom Freizügigkeitsrecht des Unionsbürgers nach den allgemeinen Voraussetzungen des Visakodex (Schengen-Visa) bzw. des Aufenthaltsgesetzes zu stellen.

Ein unbefristet erteiltes Visum begründet nach dem 29.03.2019 nicht notwendigerweise ein Recht zur Einreise. Im Falle eines ungeregelten Austritts des Vereinigten Königreichs aus der EU können auch gültige Visa, die auf der Basis des Freizügigkeitsrechts eines britischen Staatsangehörigen erteilt wurden, nicht mehr genutzt werden.„

Bitte wählen Sie zunächst aus, welche Dauer Ihr geplanter Aufenthalt hat: 

Kurzfristiger Aufenthalt (maximal 90 Tage, z.B. Tourismus oder Geschäftsreisen)

Langfristiger Aufenthalt (mehr als 90 Tage, z.B. für Studium, Arbeit oder Familiennachzug)

Informationen für Familienangehörige von in Deutschland lebenden Schutzberechtigten

Informationen für Syrer, Iraker und Jemeniten

FAQ / Häufige Fragen zu Visa und Einreise


nach oben